Seiten

„Ein von Herzen gesagtes leck mich am Arsch“ ist für mich spiritueller als ein lieblos
angezündetes Räucherstäbchen.“

Das klingt vielleicht krass, kommt aber von Herzen. Yoga ist so vielseitig wie die
Erwartungen, die damit zusammenhängen. Jeder von uns auch ich natürlich hat eine
Vorstellung davon, wie Yoga zu sein hat. Das macht die Sache direkt ein wenig steif. Meine
Idee ist, dass wir uns von diesen harten Mustern lösen und uns für Neues öffnen.

Verena Strauß bringt aufs Cat & Cow eine besondere Yogastunde:

Und was ist jetzt? Eine Yogaklasse für echtes Erleben:

Von Wut bis Mut von „Fuck off“ bis „Feel free“, von Oberfläche bis Tiefe.
in dieser Klasse lassen wir uns voll da sein. Mit allem, was sich JETZT zeigen will. Das klingt so leicht und ist doch oft eine enorme Herausforderung.

Denn wir haben uns antrainiert, wegzufühlen, wegzuschauen, abzutrennen.

Wir haben uns im Laufe unseres Lebens verschiedene Schichten übergezogen, die das Wesentliche verdecken. Im Yoga nennen wir das die Verschleierung - die Illusion. Maya.

Schmerz, Trauer, Wut und sogar Freude...alles, was wir bisher nicht bis zum Ende gefühlt haben, steckt in uns fest, in unserem System fest und das zeigt sich oft durch unseren Körper.

Denn der ist schlau und kann nichts verbergen.


In dieser Yogaeinheit legen wir den Fokus auf das, was da ist. Jetzt, in diesem Moment.

Was macht Anstrengung mit mir? Was macht Stille mit mir? Was, wenn ich jetzt nichts zu tun habe, außer zu sein?

Zu halten (Asana=Haltung)

Was, wenn ich nicht weiß, was als nächstes kommt?

Neben körperlichen Tipps, wie du deine Asanapraxis verfeinern kannst, geht es vor allem darum, was du in der Asana erlebst.

Wenn alles da sein darf, wenn alles fließen darf, kommen wir uns näher.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.