Seiten

Ein Festival ist ein Ort, der so viele magische Begegnungen ermöglicht. Doch was, wenn wir Angst vor
Begegnungen haben, jede Zusammenkunft von Menschen eine Herausforderung ist, so herzoffen die
anderen auch sein mögen?


Dieser Workshop richtet sich an Schüchterne, Ängstliche oder Menschen, die allein kommen und
nicht immer sofort Anschluss finden.

Kann die Festival-Zauberblase noch schöner werden, wenn wir einander einen sanften Start
ermöglichen, uns hören, sehen und gegenseitig unterstützen und schon zu Beginn des Festivals ein
Netz knüpfen, das alle von uns miteinspannt? Auch die, die sich sonst eher irgendwie allein
„durchschlagen“?


In einem sicheren Rahmen sprechen wir über Ängste, spielen Worst-Case-Szenarien durch und
etablieren durch kleine Übungen die Freude am Fehlermachen. Alle Emotionen sind willkommen, wir
rfen roh und verletzlich sein. Es geht in diesem Workshop nicht darum, etwas an uns zu verändern
oder zu bearbeiten, sondern mit dem, was wir sind, in Kontakt zu kommen mit uns und mit
anderen.

Der Kernteil sind die Begegnungen. Wir ziehen allein los und sprechen fremde Menschen an. Jede auf
ihre Weise. Und da wir alle gleichzeitig ins Feld ziehen, gibt uns das den nötigen Schubs und Halt.
Selbstverständlich freiwillig - wer niemanden ansprechen will, wird ebenfalls aufgefangen!

Danach kommen wir wieder zusammen und teilen unsere Früchte.


Be shy, join us!


Kata ist systemische psychologische Beraterin, und leitet Begegnungs- und Tanzworkshops in Berlin.
Sie hat Hintergründe in Yoga, Tantra, Meditation, Radical Honesty und anderen Emotion-Work-
Methoden.

 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.